WORKNC CAD/CAM 2021 New Release
WORKNC CAD/CAM 2021 New Release
WORKNC CAD/CAM 2021 New Release
WORKNC CAD/CAM 2021 New Release
WORKNC CAD/CAM 2021 New Release

Schnelleres WORKNC garantiert höhere Leistung

Höhere Produktivität durch schnellere Fräsbahnen und einfachere Programmierung

Das neue Release WORKNC 2021 enthält signifikante Verbesserungen in der Strategie Schlichten Parallel. Ein besonderer Vorteil ist dabei die Verwendung jeder Art von Hochgeschwindigkeitsfräsern, insbesondere von Tonnen-, Tropfen- Kegel- und Linsenfräsern.

Jean-Louis Humbert, Internationaler Technischer Leiter für WORKNC, bemerkt hierzu: „Diese aktuelle Strategie ist im Durchschnitt um das Doppelte schneller als die bisher bekannten Vergleichsstrategien Schlichten Kopieren und Schlichten Z-Konstant. In einigen Fällen konnte die Berechnungszeit sogar um den Faktor 4 verkürzt werden.“

Eine weitere wichtige Funktion in der neuesten WORKNC-Version beinhaltet die neue Messfunktion, inkl. Bauteilzentrierung. Die Funktion erlaubt das Erzeugen und Exportieren beliebiger Messpunkte sowohl für verschiedene Arten von Mess-Maschinen als auch für das direkte Messen auf vorhandenen CNC-Fräsmaschinen. Die verbesserte Bauteilzentrierung eignet sich insbesondere für Fräsmaschinen mit Tischpalettierungssystemen.

Eine zusätzliche Verbesserung stellt die neue vollautomatische 5-Achsen-Kurvenerstellung dar. Zur vereinfachten Erzeugung komplexer Kurven werden die Schritte unterteilt. Verbessert wurden ebenfalls nachträgliche Editiermöglichkeiten und die Synchronisation der verschiedenen Basiskurven.

Zu den neuen Features in der WORKNC-Strategie 5-Achsen-Abwälzen zählt die Möglichkeit, unter Verwendung von Kreissegmentfräsern, die Werkzeugkontur in die Bearbeitung einzubeziehen. „Die Strategie ermittelt automatisch den effizientesten Kontaktpunkt und passt ihn individuell an die Bauteilkontur an. Dies ermöglicht eine optimale Bearbeitung bis auf den Bauteilboden inklusive eventuell vorhandener Radien.“, so Jean-Louis Humbert.

Eine neue 5-Achsen-Strategie „5X-ISO-Führungsfläche“ basiert nicht nur auf Kurven, sondern zusätzlich auch auf Führungsflächen. Wie in anderen 5-Achs-Strategien werden auch hier Werkzeugprofile von Kreissegmentfräsern unter Verwendung der Advanced Toolform Technologie unterstützt. Auf Grundlage des gleichen Algorithmus offeriert WORKNC dem Anwender die ebenfalls neue Strategie 5X-Schaufel Schlichten.

Neue Funktionalitäten in WORKNC Designer – dem speziellen 3D-CAD Modellierungsmodul fürs CAM– beinalten acht spezielle Funktionen zur Analyse und Prüfung von CAD-Modellen: Entwurfsanalyse, Höhenanalyse, Krümmungsanalyse, Kantenanalyse, Flächenbereichs- und Typenanalyse, sowie einen Bauteilvergleich und eine Dickenabfrage.

Insbesondere das Reverse Engineering-Modul von WORKNC Designer ermöglicht es importierte Scan-Daten sowohl aus Dateien als auch direkt von Hexagon Scannern zu verarbeiten und in neue Mesh-Modelle zu konvertieren. Diese können hierbei in ihrer vorliegenden Form oder als eine Grundlage für die Kurven- oder Flächenerstellung verwendet werden, so dass aus Mesh-Modellen komplette neu aufgearbeitete CAD-Modelle entstehen.

 

Nächstes